Start Aktivitäten News Erlebnisreise nach München
Erlebnisreise nach München PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DI Karl Gruber   

Seit einigen Jahren besteht zwischen der Bürgergarde Millstatt und den Weinrittern Kärntens eine Partnerschaft, die bis dato zwar noch nie dokumentiert wurde, dafür aber umso intensiver gelebt wird.

Am Freitag, 01.10.2010, war's wieder einmal soweit: Wir - Bürgergarde und Weinritter - traten eine "Erlebnisreise", organisiert von Weinritter (Legat) Anton Nowak, nach Rosenheim und München an.

In Thansau bei Rosenheim erlebten wir einen Betriebsbesuch der Sonderklasse: Weinritter Gradischnig aus Klagenfurt arbeitet in der Firma SCHATTDEKOR im Verkaufmanagement und leitete unsere Firmenbesichtigung. Schattdekor ist Weltmarktführer in der Erzeugung von Dekorpapier und beschäftigt 1.200 Mitarbeiter in 13 Produktionsstätten in 11 Ländern. Besonderheit: In allen Produktionsstätten sind die Produktionslinien gleich und die Umgangssprache ist Deutsch.

Für Interessierte: Das erzeugte Dekorpapier wird speziell in der möbelerzeugenden Industrie auf Platten gepresst und bildet die ästhetische Oberflächenvergütung (z.B. Küchenarbeitsplatten, Möbelober- und -frontflächen).

Zum Abendessen wurden wir alle von Weinritter Gradischnig in den in ganz Bayern bekannten "Gasthof Hirzinger" in Sollhuben zu einem lukullischen 5-gängigen Menü mit Weinverkostung unter Begleitung von einem Sommelier geladen. Im Gasthof Hirzinger konnten wir in persönlichen Begegnungen Kontakt mit den zufällig anwesenden "Peitschenknallern" und den ortsansässigen Gebirgsschützen "Hofmark/Sollhuben" aufnehmen. Feuerwehrbegeisterte unter uns konnten die Gemeindefeuerwehrübung Sollhuben beobachten. Die zeitlich eingeschränkte Nachtruhe verbrachten wir im Nachbarort Happing im "Happinger Hof".

Samstag, 02.10.2010, stand der "Besuch" des Münchner Oktoberfestes am Programm. Trotz reservierter Plätze entwickelte sich der Besuch dieser Festveranstaltung für jeden von uns zum "Kampf um Lebensraum". Drängende Menschenmassen und "erhöhte Preise" für Bier und Essen reduzierten den Erholungswert des "Wiesenbesuches". Um - mehr oder weniger pünktlich - 16.00 Uhr traten wir die Heimreise an und landeten gesund und heil um 21.00 Uhr in Millstatt.

Die Bürgergarde Millstatt möchte sich auf diesem Wege nochmals recht herzlich bei den Weinrittern Kärntens - speziell bei Legat Anton Nowak und seiner Frau sowie bei Weinritter Gradischnig - für diese Erlebnisreise bedanken.

Unsere Partnerschaft soll leben!

***** Fotos hier anschauen *****